KGM Fährte am 01.4.2012 in Mötzingen

Der etwas andere Veranstaltungsbericht

Was ist im Sport wichtiger als sportlicher Erfolg?

Als Hundesportverein sind wir im HSV bestrebt sportliche Erfolge zu erzielen und nehmen dafür einiges in Kauf. Sei es teure Seminare, lange Anfahrtswege, kritisch-konstruktive Trainer und den Verlust der einen oder anderen Nerven...


Was bleibt wenn sportliche Erfolge ausbleiben?


Ein kleiner Auszug aus meinem Gefühlsleben des letzten Jahres.
Etwas erfolgsverwöhnt startete ich zu Beginn 2011 mit meinem Gimli in der Klasse 3 Obedience, zunächst äußerst zufriedenstellend, aber zunehmend erzielten wir schlechtere Ergebnisse. Gerade ebenso bestanden wir die Verbandsmeisterschaft und die dhv Deutsche Meisterschaft; recht ratlos war ich im Training wie das schreiende Problem gelöst werden könnte. Ich blieb sehr lange ratlos; bis ich im Oktober 2011 mit lieben Vereinskameraden ein Obedience-Seminar bei einem Norweger besuchte. Innerhalb weniger Minuten erzielte ich Miniatur-Erfolge und sah ein schwaches Licht in meinem von Ehrgeiz vollgestopften Tunnel. Ich meldete mich vom Training ab, erklärte nie wieder an einer Obi-Prüfung starten zu wollen (hat mir überhaupt jemand geglaubt?) und trainierte still und leise und gab auf den schwachen Lichtschein behutsam acht.
In der Zwischenzeit konzentrierte ich mich sportlich auf das Fährten, fand tolle Unterstützung und konnte ungefähr zur selben Zeit eine wunderschöne Prüfung im V verbuchen. So entstand der Wunsch mich im FH Bereich auszutoben. Gesagt getan.
Da die Sucharbeit eine relativ einsame Geschichte ist, vermisste ich bald die sportliche Kameradschaft sehr. Einerseits zog ich mich zurück, andererseits war es nicht mehr das Vereinsleben, das ich kannte. Froh etwas gefunden zu haben, dass mich über den sportlichen ausbleibenden Erfolg im Obedience trägt, konzentrierte ich mich darauf auf die FH2 zu trainieren.
Dreimal die Woche legte ich eine FH-Fährte, ließ sie drei Stunden liegen, organisierte tolle Verleitungshelfer, hatte absolut fantastische Begleitung und Unterstützung und mein Herr Gimli wurde immer besser und besser. So meldete ich mich zur Qualifikationsprüfung FH2 der Kreisgruppe 9, die vergangenen Sonntag stattfand.
Wer den Titel gelesen hat vermutet richtig, dass auch hier der Erfolg zunächst ausblieb. Zunächst? Ja zunächst; zwar bin ich mit wirklich hart verdienten 24 (von 100) Punkten durchgefallen, fühlte mich aber lang nicht so elend wie nach anderen verpatzten Prüfungen.

Zum Großteil lag das an den angereisten VIERZEHN Möttlinger die mich mit ihrer Anwesenheit riesig überraschten und was mich selbst jetzt noch zu Tränen rührt (1. gut dass ich tippe und nicht mit Tinte schreibe 2. ihr kennt mich: irgendwann muss das Weinerle raus, wenn nicht nach der Prüfung, dann halt jetzt).
Erfolg ist für mich, dass ich Teil dieser tollen Möttlinger Gemeinschaft sein darf und ich danke euch aus ganzem Herzen, dass ihr da wart und mir damit indirekt wieder Spaß am Hundesport gabt.
Was ist also nun im Sport wichtiger als sportlicher Erfolg?
Der Spaß am Sport im Kreise toller Vereinskameraden.


Liebe Grüße Anna

Bilder der KGM Fährte am 01.4.2012 in Mötzingen

Ein ganz normaler Fährtentermin

In der Nähe von Heimsheim am Sonntag, 30.09.2012 früh am Morgen, 8 Uhr

+++ Unsere Erfolge +++


Aktuelles

 

Ab Mai 2018 neue

Trainingszeiten für die JUNGHUNDE:

Samstags um 10:30 Uhr!

(In den Sommerferien donnerstags um 18:30 Uhr)

 

15.07., 14:00 - 17:00 Uhr

Sommerfest

 

21.07.2018

Letzter Übungsbetrieb und Sommerpause bis einschl. 07.09.2018