Prüfung mit Verhaltenstest und Sachkundeprüfung

Begleithunde
Begleithunde

Die Begleithundeprüfung (BH) ist eine offizielle Prüfung des VDH, sie wird von einem VDH-Leistungsrichter abgenommen. Das Bestehen dieser Prüfung ist die Voraussetzung, um in allen weiteren Hundesportarten wie  Agility, Obedience, Fährten, Dogdancing und THS an Prüfungen/Wettkämpfen teilnehmen zu können.

 

Die Begleithundeprüfung besteht aus einem theoretischen Teil und zwei praktischen Teilen, die in Grundgehorsam auf dem Hundeplatz und Prüfung im Verkehr aufgeteilt sind.

 

Als erstes muss der Hundeführer den theoretischen Teil (Sachkundeprüfung, s. u.) ablegen und bestehen, bevor er mit seinem Hund im praktischen Teil geprüft wird.

 

Der praktische Teil "Grundgehorsam auf dem Hundplatz" besteht aus:

  • Leinenführigkeit
  • Freifolge
  • Sitzübung
  • Ablegen in Verbindung mit Herankommen
  • Ablegen des Hundes unter Ablenkung


Anschließend folgt die Prüfung im "Straßenverkehr":

  • Begegnung mit Personengruppe
  • Begegnung mit Radfahrer
  • Begegnung mit Autos
  • Begegnung mit Jogger/Inline Scatern
  • Begegnung mit anderen Hunden
  • Verhalten des kurzfristig im Verkehr angeleinten allein gelassenen Hundes

 

Das Prüfungsergebnis „bestanden“ oder „nicht bestanden“ wird in einem Leistungsnachweis eingetragen.

 

Kontakt: Sabrina Haupt 

 

Hier geht's zu den Trainingszeiten

+++ Unsere Erfolge +++


Aktuelles

 

Ab Mai 2018 neue

Trainingszeiten für die JUNGHUNDE:

Samstags um 10:30 Uhr!

(In den Sommerferien donnerstags um 18:30 Uhr)

 

15.07., 14:00 - 17:00 Uhr

Sommerfest

 

21.07.2018

Letzter Übungsbetrieb und Sommerpause bis einschl. 07.09.2018